MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil hobeln
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


hobeln

Hobeln ist eine Tätigkeit zum Glätten von Holzoberflächen. Die Oberfläche wird dabei bearbeitet, indem mit dem Hobeleisen Späne vom Material abgetragen werden. Es wird zwischen Handhobel und Elektrohobel unterschieden. Für kleinere Arbeiten genügen manuelle Hobel. Sie trennen die Späne mit einem oder zwei Eisen ab. Dabei ist zu beachten, dass Hobeln „mit der Holzfaser“ weniger Kraft erfordert. Die Fläche wird glatter. Das Hobeln „gegen die Faser“ erfordert mehr Kraft. Das Hobelmesser hat das Bestreben, tiefer in das Holz einzudringen. Die Holzoberfläche wird dadurch rauer und das Holz kann einreißen. Elektrohobel eignen sich für größere Flächen, weil damit ein schnellerer Arbeitsfortschritt zu erzielen ist. Zwei bis drei Messer sitzen bei einem Elektrohobel an einer rotierenden Welle und trennen die Holzspäne vom Werkstück ab. Das Hobeln mit Maschinen ist genau genommen ein Fräsvorgang. Eine neuartige Methode des maschinellen Hobelns ist das Hydrohobeln.