MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Vergussmörtel
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Vergussmörtel

Für kraftschlüssige Vergussarbeiten an Anker- und Montagelöchern stellen die Vergussmörtel bzw. Maschinenvergussmörtel (Quellmörtel) eine Besonderheit dar. Sie eignen sich zum Verguss von Löchern und Aussparungen bei Toleranzräumen zwischen Beton und Einbau von 5 mm bis 100 mm. Die Vergusshöhe wird von den Herstellern nach der Kornzusammensetzung angegeben. Auf dem Markt sind sehr schnell erhärtende, feine Vergussmörtel und gröbere mit einer Sieblinie von 0-4 mm, die mit Grobzuschlag nach Angaben des Herstellers für größere Vergussvolumen abgemischt werden dürfen. Weitere Eigenschaften von Vergussmörtel sind die Fließfähigkeit, Schrumpfungsfreiheit, Wasserundurchlässigkeit. Desweiteren ist der Mörtel frost-und tausalzbeständig. Er für Außen und Innen verwendet werden, zum Untergießen von Maschinen, Kranbahnschienen und Brückenlagern, zum Vergießen von Befestigungsbolzen und Stahleinbauteilen in Beton. Schließlich kommt er noch zum Schließen von Fugen zwischen Fertigteilen und Beton sowie von Öffnungen und Aussparungen in Beton zum Einsatz.