MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Totäste
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Totäste

Totäste oder auch Totholz sind abgestorbene, also "tote" Äste, die sich noch am Baumstamm befinden oder abgebrochen auf dem Waldboden liegen. Totholz ist leicht zu erkennen an der aufgebrochenen oder abgefallenen Rinde. Da tote Äste eines alten Baumes einige Zentner wiegen können, müssen Förster, Parkverwaltungen und natürlich auch Privatpersonen, die Bäume in ihrem Garten haben, dafür Sorge tragen, dass Totholz am Baum abgesägt wird. Totäste können plötzlich abbrechen und Menschen verletzen oder töten. Totholz ist holzwirtschaftlich fast wertlos. Allenfalls kann Totholz von Eiche, Buche oder Birke als Kaminholz verwendet werden. Naturschützer schlagen vor, sog. Totholzmauern anzulegen, um Lebensraum für Insekten zu schaffen.