MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Selbstbauhaus
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Selbstbauhaus

Wie der Name schon sagt, wird unter einem Selbstbauhaus verstanden, dass der Bauherr sein Haus mehr oder weniger in Eigenleistung baut. Dazu stellt ihm der Anbieter von Selbstbauhäusern sogenannte Bausätze zur Verfügung, weshalb das Selbstbauhaus auch als Bausatzhaus bekannt ist. Die Idee zum Selbstbauhaus geht zurück auf die Siedlungsgenossenschaften, in denen der einzelne Genosse sein Haus ebenfalls selbst erbaute. Allerdings musste er auch beim Bau der Häuser der anderen Genossen tatkräftig mitarbeiten. Das ist natürlich bei einem Selbstbauhauses moderner Prägung nicht nötig. Hier baut jeder für sich allein, allerdings unterstützt vom Hersteller der einzelnen Ausbaupakete. Selbstbauhäuser sind gesetzlich nicht definiert und es gibt auch keine Normen, wie ein Selbstbauhaus beschaffen sein muss. In der Regel stellt der Anbieter nicht nur die gesamte Planung zur Verfügung incl. der Statik, sondern er stellt auch den Bauantrag und übernimmt die Bauüberwachung. Wie oft er diese ausübt, ist nicht gesetzlich festgelegt, sondern Bestandteil des Vertrags zwischen Anbieter und Bauherrn. Grundsätzlich stehen dem Bauherrn Ausbaupakete und Bauanleitungen für alle Gewerke zur Verfügung. Der Bauherr kann also vom Fundament bis zum Dach alles in Eigenleistung erbringen, sollte das aber nicht unbedingt auch in jedem Fall tun. Seriöse Anbieter schulen die künftigen Bauherren in Seminaren und halten eine Hotline bereit, um dem Bauherrn bei Fragen zu helfen. Das verwendete Baumaterial ist insbesondere solches, das auch der Laie nach einer gewissen Einarbeitung schnell und sicher verarbeiten kann. Dazu gehören u.a.Verfüllziegel und Steine aus Leichtbeton (=Porenbeton), aber auch Schalungssteine. Auch KS-Plansteine bis zur Größe von 498 x 498 mm bieten sich für Selbstbauhäuser an, allerdings ist dabei der Einsatz eines Minibaggers vonnöten.