MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Rasenmäher
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Rasenmäher

Rasenmäher Wer einen gepflegten Rasen mit sattem Grün mag, kommt nicht umhin, ihn regelmäßig zu mähen. Damit das Rasenmähen nicht zur anstrengenden Arbeit wird, bieten die Hersteller von Gartengeräten eine Vielzahl von Rasenmähertypen an. Das fängt beim einfachen Handrasenmäher an, geht weiter zum Elektro-Rasenmäher und zum Benzinrasenmäher und endet beim Rasentraktor. Die Wahl des richtigen Rasenmähers hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum Einen ist die Größe des Rasens entscheidet. Wer nur eine kleine Rasenfläche bei einem Reihenhaus besitzt, dem genügt vielleicht ein Handrasenmäher. Wird der Rasen größer, entscheidet man sich für einen Elektro- oder Benzinrasenmäher. Der Elektro-Rasenmäher ist leiser, dafür muss immer eine Steckdose vorhanden sein und es besteht die Gefahr, dass das Kabel überfahren wird. Bei einer ganz großen Rasenfläche steht eventuell sogar die Anschaffung eines Rasentraktors an. In den kann man sich bequem reinsetzen und das Rasenmähen geht um einiges schneller. Für Rasenflächen werden folgende Mähertypen unterschieden: Sichelmäher, Mulchmäher und Spindelmäher. Bei Wiesen kommen hingegen Motorsensen, Freischneider oder Balkenmäher zum Einsatz. Hinsichtlich ihrer Antriebsart unterscheidet man handgeführte Mäher mit oder ohne Radantrieb Luftkissenmäher und Aufsitzmäher.