MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Pulverlack
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Pulverlack

Pulverlacke sind pulverförmiger, lösemittelfreie Beschichtungsstoffe, die nach dem Schmelzen und Aushärten durch Wärmeeinwirkung eine Beschichtung ergeben. Pulverlacke werden durch elektrostatisches oder triboelektrisches Spritzen auf Werkstücke und/oder Bauteile aufgebracht. Verschiedene Eigenschaften machen Pulverlacke attraktiv: Lösemittelfreiheit aus Sicht der Emissionsseite und des Arbeitsschutzes, hoher Auftragswirkungsgrad aufgrund der Rückgewinnungsmöglichkeit innerhalb der Lackierkabine, Beständigkeit der Beschichtung, auch für Außenanwendungen, und hohe erreichbare Schichtdicke. Sehr hohe dekorative Oberflächenanforderungen erfüllen Pulverlacke allerdings nicht immer, jedoch zeichnen sie sich durch Stabilität und Widerstandsfähigkeit aus. Pulverlacke eignen sich besonders gut zur Lackierung von Metallen. Sogar in der Automobilindustrie mit ihren sehr hohen dekorativen Anforderungen hat die Pulverlackierung im Decklackbereich einiger Hersteller inzwischen Einzug gehalten. Aktuell versucht man, den Anwendungsbereich auf Kunststoff und Holz auszudehnen, wobei das Problem der thermischen Labilität dieser Werkstoffe zu lösen ist, z.B. durch UV-härtende Pulverlacke.