MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Polypropylen
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Polypropylen

Polypropylen (PP) ist ein dem Niederdruck-Polyethylen eng verwandter thermoplastischer Kunststoff, der u.a. zur Herstellung von Spritzgußteilen, Fasern, Thermoformteilen und Halbzeugen verwendet wird. Polypropylen ist der jüngste Massenkunststoff, der in nur wenigen Jahren eine unvergleichliche produktive Entwicklung erlebt und ein sehr breites Anwendungsgebiet gefunden hat. Im Handel sind sehr viele verschiedene Polypropylenarten erhältlich. Bis auf die Herstellung von Teppichen, Kunstrasen und Seilen, ähneln die Anwendungsgebiete denen des Polyethylens: von gesungheitstechnischen Artikeln bis zu Haushaltsgeräten, über Spielzeug, zu Einzelteilen für die Automobilindustrie und Sportartikeln; von Verpackungen bis zu landwirtschaftlichen Anwendungen, Beschilderungen, Möbeln und Komponenten für die Chemieindustrie. In der Verpackungsbranche wird PP vorwiegend für die Herstellung von Eimern, Bechern, Schalen, Kästen und Folien genutzt.