MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Magnetkartenschloss
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Magnetkartenschloss

Magnetkartenschlösser findet man an Türen mit elektrischen Türöffnern. Die Einheiten bestehen aus einem Kartenleser mit Elektronik und Relais. Beim Einschieben (Durchziehen) der Karte wird über einen Chip die Zugangsberechtigung abgefragt. Besteht Zugangsberechtigung, wird ein Relais angesteuert, das den Türöffner betätigt. Wird die Tür dann doch nicht vom Inhaber der Magnetkarte durchschritten, wird der Zugang nach einer vorher eingestellten, aber sehr kurzen Karenzzeit wieder verriegelt. Magnetkartenschlösser sind vor allem in Betrieben im Einsatz, um fremden Personen den Zutritt zu verwehren. Möglich ist, das System mit einer Zeiterfassung zu kombinieren oder innerbetrieblich bestimmte Zugangsbereiche (beispielsweise Entwicklungslabore) für nicht berechtigte Personen zu sperren.