MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Luftmörtel
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Luftmörtel

Alle Mörtelarten, die nur an der Luft abbinden, werden als Luftmörtel bezeichnet. Diese Mörtelarten sind zum Beispiel Gipsmörtel, Lehmmörtel und Kalkmörtel. Lehmmörtel erhärtet durch Austrocknen, löst sich aber bei Einwirkung von Wasser wieder auf. Gipsmörtel dient zur Glättung von Flächen und für Stuckarbeiten. Durch Einwirkung von ständiger Feuchte und wechselnden Feuchtigkeitseinflüssen lockert sich jedoch das Gefüge des Gipsmörtels. Der bekannteste und wichtigste Luftmörtel ist der Kalkmörtel. Bei ihm bindet Kalk bei gewissen Feuchtigkeitsverhältnissen und Luftzutritt zu kohlensaurem Kalk ab, der ähnlich wie Gips im Gefüge mürbe werden kann. Häufig wird daher Zement beigefügt (siehe Kalkzementmörtel).