MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Klappladen
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Klappladen

Klappladen Klappläden bzw. Fensterläden sind in südlichen Ländern allgegenwärtig, denn sie bieten Schutz vor der sengenden Sonne und in den engen Gassen auch Schutz vor neugierigen Blicken. Die Klappläden in Südeuropa sind meistens aus Aluminium gefertigt, die Füllung besteht fast ausschließlich aus beweglichen Lamellen, so dass die Luft zirkulieren kann. Solche Klappläden werden auch in Deutschland unter der Bezeichnung Jalousieläden hergestellt und angeboten, ebenso Klappläden aus PVC. Traditionell bestehen Klappläden aus Holz. Sie bieten eine gewissen Einbruchschutz, sind vor allem aber ein erstklassiges Gestaltungselement, um langweilige Putz- oder Ziegelsteinfassaden aufzulockern. Klappläden werden natürlich auch mit Segmentbögen oder in anderen Formen gefertigt. Klappläden aus Holz- oder Aluminium können in allen Farbtöne nach RAL beschichtet werden. Bei Klappläden aus PVC ist die Farbauswahl eingeschränkt. Grundsätzlich sind Klappläden in Bayern, Österreich und der Schweiz landschaftstypisch. Bei der Entfernung von Klappläden und deren Austausch gegen Rolladen können in solchen Wohngebieten die örtlichen Baubehörden einschreiten und eine Veränderungssperre erwirken.