MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Kernholz
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Kernholz

Die meisten Holzarten lassen mit zunehmendem Alter eine Differenzierung in eine helle äußere Zone und in einen dunkler gefärbten Kern erkennen. Das Kernholz besteht aus abgestorbenen Zellen und ist aufgrund seiner mechanischen Festigkeit der wirtschaftlich wertvollere Teil des Holzkörpers. Es ist härter, wasserärmer und beständiger als die äußere Schicht, das sogenannte Splintholz. Einheimische Kernholzbäume sind z. B. Kiefer, Eiche, Eibe, Lärche, Rotbuche und Ulme. Zu den importierten Kernhölzern gehören Ebenholz, Mahagoni und Palisander. Bei Bäumen ohne Kernholz, d.h. ohne Kernverfärbung spricht man von Reifholzbaum.