MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Hebelgesetz
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Hebelgesetz

Das Hebelgesetz ist eine Gesetzmäßigkeit, die für die Statik von elementarer Bedeutung ist. Beispiel: Wirkt auf einen festen Körper eine Kraft, so kann eine Drehwirkung hervorgerufen werden. Wird zum Beispiel ein Holzbalken an einem Ende hochgehoben, so entsteht eine Drehung um das andere Balkenende. Der Balken kann in diesem Fall als Hebel bezeichnet werden, wobei die Balkenlänge der Hebellänge entspricht. Der Drehpunkt befindet sich an dem Balkenende, das am Boden verbleibt. Das Produkt aus der Hebellänge und der rechtwinklig dazu angreifenden Kraft wird als Drehmoment bezeichnet. Befindet sich der Hebel im Gleichgewicht, so ist die Summe aller Momente um einen Drehpunkt gleich Null, es herrscht die sogenannte Gleichgewichtsbedingung vor.