MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Gipskartonplatte
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Gipskartonplatte

GipskartonplatteGipskartonplatten werden sehr gerne zum Innenausbau verwendet. Sie bestehen aus einem Gipskern, der mit Karton ummantelt ist. Die meisten Platten haben auf der Sichtseite eine abgerundete Längskante, die das Verspachteln der Fugen erleichtert. Je nach Einsatzbereich werden von den Herstellern verschiedene Varianten angeboten. So gibt es spezielle Gipskarton-Feuerschutzplatten, Gipskarton-Putzträgerplatten, Gipskarton-Akustikplatten oder beschichtete Gipskartonplatten. Gipskartonplatten sind nach dem Anritzen des Kartons einfach zu brechen und leicht durch Sägen, Fräsen und Bohren zu bearbeiten. Durch Einfräsen einer Kerbe bis auf den äußeren Karton können die Platten zu sauberen Kanten geknickt werden. Im feuchten Zustand lassen sich in Vorrichtungen runde und gebogene Formen herstellen. Gipskartonplatten werden üblicherweíse durch Schrauben (ohne Vorbohren) oder Ansetzmörtel befestigt. Abhängig vom Untergrund ist auch Nageln, Klammern und Leimen möglich. Auf Gipskartonplatten können nach Herstellerangaben geeignete Anstriche, Tapeten und keramische Beläge aufgebracht werden.