MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Garagen-Sektionaltor
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Garagen-Sektionaltor

Garagen-Sektionaltor Das Garagen-Sektionaltor, gelegentlich auch Elementschiebetor genannt, besteht aus rechteckigen Einzelelementen, den sogenannten Sektionen. Diese sind mit einem Gelenkmechanismus verbunden, wodurch das Tor zurückgeschoben werden kann, ohne dass ein Schwenkraum wie beim Garagen-Schwingtor benötigt wird. Sowohl beim Decken-Sektionaltor, als auch beim Seiten-Sektionaltor laufen die Sektionen über Rollen in ein Führungsgestänge, sie werden also nicht etwa aufgewickelt wie bei einem Rolltor, sondern horizontal oder vertikal unter die Decke oder an eine Seitenwand geschoben. Selbstverständlich können auch Sektionaltore mit einem elektrischen Torantrieb versehen werden. Seiten-Sektionaltore haben den Vorteil, dass sie nur partiell geöffnet werden können, also eine "Türöffnung" für Personen entsteht. Der Nachteil ist dann aber, dass an einer Garagenwand nichts abgestellt werden kann. Sektionaltore werden aus Stahlblech, Holz, Aluminium und anderen Materialien gefertigt. Angeboten werden auch Sektionaltore mit Wärmedämmung und solche, bei denen die oberste Sektion zu Lüftungszwecken aufgekippt oder sogar mit einem Durchsichtfenster ausgestattet werden kann.