MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Garagen-Schwingtor
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Garagen-Schwingtor

Garagen-SchwingtorDas Garagen-Schwingtor ist das am meisten verbreitete Garagentor. Seitliche Hebelarme mit Ausgleichsfedern aus Stahl sorgen für ein relativ müheloses Hochschieben des Torflügels, wobei natürlich auch Schwingtore mit einem elektrischen Torantrieb ausgestattet werden können. Generell besteht das Schwingtor aus einem einflügeligen, verzinkten Stahlblechelement, wobei das Stahlblech meistens "gesickt" ist. Darunter ist zu verstehen, dass das Blech lamellenförmig "geprägt" wurde, wodurch eine paneelartige Optik entsteht. Angeboten werden aber auch Torflügel in Kassetten- oder Fischgrätoptik oder in anderen Mustern. Schwingtore aus Stahlblech werden werksseitig pulverbeschichtet, wobei neben Standardfarben wie verkehrsweiß, grau oder sepiabraun auch anderen RAL-Farben erhältlich sind. Schwingtore werden auch mit Holzfüllungen produziert. Schwingtore sind die preiswertesten Garagentore, haben aber den Nachteil, dass sie beim Öffnen oder Schließen nach außen aufschwingen und dabei vor dem Tor abgestellte Gegenstände - z.B. Fahrräder - umgeworfen oder beschädigt werden können.