MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Gabelwuchs
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Gabelwuchs

Der Gabelwuchs bezeichnet einen Fehler im Stammwuchs eines Baumes. Er wird auch Zwiesel, Zwilling, Zwillen, Drilling oder Garbenbaum genannt. Es gibt echte Zwiesel, die auch Verwachsungszwiesel genannt werden und am Stammgrund zusammengewachsen sind. Das sind die Zwillinge, Drillinge und Garbenbäume. Die unechten Zwiesel werden auch Gabelungszwiesel genannt. Je nachdem, an welchen Punkt des Stammes (oben oder unten) sie entstehen, unterscheidet man zudem Hoch- und Tiefzwiesel. Zwiesel die unten entstehen, sind für das Schnittholz wertmindernd, da die Stammbildung über dem Zwiesel gehemmt verläuft. Bei der Herstellung von Furnieren ist ein Zwiesel jedoch sehr wertvoll, da er eine besondere Struktur in der Maserung aufweist. In den Gabelungen treten häufig Fäulnisherde und Verfärbungen auf. Auch Rindeneinwüchse sowie Faserverwindungen können entstehen.