MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Feierabendziegel
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Feierabendziegel

Der Begriff "Feierabendziegel" stammt aus einer Zeit, in der Dachziegel und Ziegel noch mit der Hand gefertigt wurden. Am Ende eines Tages wurden bei der Ziegelherstellung häufig die letzten gebrannten Ziegel mit einer Jahreszahl oder einem Spruch versehen. Ziegel, die eine solche besondere Kennzeichnung tragen, wurden als Feierabendziegel bezeichnet. Ursprünglich versah man Ziegel mit Sprüchen, Zeichnungen oder christlichen Symbolen, um „bösen Zauber“ von dem Haus, das mit diesen Ziegeln gedeckt wurde, abzuhalten. So schmücken manche Häuser des 18. Jahrhunderts Ziegel mit einem Drachen, einem Fuchs, einem Hahn oder teuflischen Fratzen, die erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ihre ursprüngliche Bedeutung als „Schreckköpfe“ verloren und nun nur noch Zierde waren.