MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Fahrzeugkran
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Fachbeiträge lesen:

Fahrzeugkran

Fahrzeugkrane sind Straßenfahrzeuge mit Hubeinrichtungen, die drehbare Teleskop- oder Gittermastausleger besitzen. Angetrieben werden die Fahrzeuge fast ausschließlich mit Dieselmotoren. Die Kraftübertragung erfolgt meist hydrostatisch über Hydraulikpumpen, seltener über mechanische Schaltgetriebe. Hydraulikpumpen lassen sich wesentlich leichter bedienen und die Arbeitsgeschwindigkeit läßt sich besser regulieren. Teilweise werden auch Mischsysteme zur Kraftübertragung eingesetzt. Dabei geht beispielsweise das Heben mechanisch vonstatten und das Drehen, Wippen und Fahren des Kranes hydraulisch. Man unterscheidet Ladekrane, Mobilkrane, Autokrane und Raupenkrane, wobei die Bezeichnungen „Mobilkran“ und „Autokran“ im allgemeinen Sprachgebrauch nicht eindeutig verwendet werden. Fahrzeugkrane kommen oft dann zum Einsatz, wenn keine fest installierte Krane eingesetzt werden können, zum Beispiel wenn keine Stromzufuhr vorhanden ist. Oder es lohnt sich nicht, da der Kran nur sehr kurze Zeit benötigt wird. Mit manchen Fahrzeugkranen lassen sich sogar schwerere Lasten heben, als mit Turmdrehkranen. Beim Aufbau eines Fahrzeugkrans muss allerdings besonders darauf geachtet werden, dass er kippsicher ist.