MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Edelstahlschornstein
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Edelstahlschornstein

Wie der Name bereits sagt, handelt es sich bei einem Edelstahlschornstein um einen Schornstein aus Edelstahl. Edelstahlschornsteine eignen sich bestens für einen nachträglichen Anbau, wenn bisher noch kein Schornstein vorhanden ist oder wenn noch zusätzlich ein Kaminofen betrieben werden soll. Zudem werden Schornsteinsysteme aus Edelstahl auch in bestehende Kaminzüge eingebaut, wenn der bisherige Zug zu groß dimensioniert ist. Was meistens beim Einbau einer modernen und effizienteren Heizungsanlage der Fall ist. Hier sind die Abgase weniger heiß, was dazu führen würde, dass diese nicht mehr oben beim Schornstein ankommen, sondern sich in den Wandungen festsetzen, was zur Versottung führt. Die glatten Wände des Rauchrohrs aus Edelstahl bieten dem Abgasstrom hingegen wenig Widerstand, so dass die Abgase problemlos nach oben entweichen können. Edelgastschornsteine werden einwandig, doppelwandig und auch dreischalig angeboten. Dreischalige Edelstahschornsteine haben eine Außenwand aus Edelstahl, dann folgt eine Dämmschicht und innen folgt ein Keramikrohr. Angeschlossen werden können an die Schornsteine aus Edelstahl Feststoffheizungen, Kamine, Kaminöfen, Kachelöfen sowie Öl- oder Gasheizungen unterschiedlichster Betriebsweise.