MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Caput Mortuum
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Caput Mortuum

Caput Mortuum, auch Totenkopf, Englisch Rot, Colcothar, Vitriolrot, Pariser Rot, Preußisch Rot, Eisenrot, Oxidrot, Venezianischrot oder „Ochsenblut“ genannt, ist ein synthetisch hergestelltes Pigmet aus der Gruppe der Eisenoxidrots. Genauer gesagt handelt es sich um den Rückstand der Schwefelsäureproduktion (gerösteter Eisenkies: FeS -> FeO + SO2), welches hauptsächlich aus Eisenoxid besteht. In Pulverform wird Caput Mortuum als Schleifmittel bzw. rote Anstrichfarbe, oft mit Violettfarbstich verwendet. Wenn es aus schwedischer Produktion kommt, trägt es auch den Namen "Schwedenrot“, welcher als Hausanstrich auch heute noch häufig in diesem Land zu finden ist. Ansonsten wurde der Farbton, dessen lateinische Bezeichnung Totenhaupt heißt, häufig im Fachwerkbau eingesetzt.