MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Ausbleichen
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Ausbleichen

Ausbleichen ist ein Sammelbegriff für Farbveränderung an Beschichtungen, Textilgeweben und Holz durch starke Belichtung, vor allem durch Sonnenlicht. Um Holz vor Ausbleichung zu schützen, gibt es Mittel mit sogenanntem UV-Filter. Bereits ausgeblichenes, unbehandeltes Holz kann mit verschiedenen Ölen wieder die ursprüngliche Farbe zurückgegeben werden. An Fassaden ist, hauptsächlich an südlich ausgerichteten Flächen mit viel Sonnen, häufig ein frühzeitiges und/oder übermäßige Ausbleichen des Anstrichfarbtons zu beobachten.

Gründe für das Ausbleichen des Farbtons auf der Fassade können sein:

• Verwendung einer Farbe geringer Qualität, was zu einer schnellen Degradation (Kreidung) des Anstrichfilms führt.

• Benutzung eines Farbtons, der besonders empfindlich gegen UV-Strahlung ist (vor allem bestimmte hellrote, blaue und gelbe Farbtöne).

• Abtönen einer weißen Farbe, die nicht zum Abtönen geeignet ist, oder das zu starke Abtönen einer leichten oder mittleren Grundfarbe.

Lösungsansätze:

• Wenn das Ausbleichen oder die schlechte Farbtonhaltung auf Kreidung zurückzuführen ist, muss soviel wie möglich von der Kreide entfernt werden (siehe Kreidung). Beim Neuanstrich muss unbedingt eine hochqualitative Reinacrylat-Fassadenfarbe in Farbtönen verwendet werden, die für den Außenbereich empfohlen werden.