MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Arkaden
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Arkaden

Arkaden Eine Arkade ist ein in den Baukörper eines großen Gebäudes, zum Beispiel eines Grandhotels oder eines "Kaufpalastes" einbezogener oder vorgesetzter, überdachter Bogengang. Arkaden kannten schon die alten Ägypter, in Luxor sind prächtige, wuchtige Säulengänge noch heute zu bewundern. Über Griechenland, wo das sagenumwobene Traumland Arkadien liegt, kamen die Säulengänge nach Rom. In Mitteleuropa wurden ebenfalls große Gebäudekomplexe mit Arkaden gebaut. Bern verfügt in seiner Altstadt über 6 km Bogengänge, von den Schweizern freilich "Lauben" genannt. Bekanntestes Bauwerk mit Arkaden dürften in Deutschland die Alsterarkaden sein, die von 1842-1843 als Ladenpassage gebaut wurden. Der Unterschied zwischen Arkaden und Kolonnaden besteht darin, dass bei Kolonnaden die Säulen eine gerade Decke stützen und dementsprechend auch keine Bogenform aufweisen.