MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Antistatik
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Antistatik

Antistatik bezeichnet die Eigenschaft bestimmter Stoffe, sich nicht elektrisch aufzuladen, wie es zum Beispiel bei Kunststoffböden oder Teppichböden häufig der Fall ist. Im Handel sind zum Beispiel Antistatikmatten erhältlich, die verhindern, dass sich elektrische Spannungen durch Drehbewegungen der Stuhlrollen aufbauen. Auch andere Gegenstände wie Bürostühle gibt es mit antistatischer Ausrüstung. Zur elektrischen Aufladung von textilen Bodenbelägen kommt es hauptsächlich durch Begehen mit Schuhen, die Gummi- oder Kunststoffsohlen aufweisen. Besondere Bedeutung haben antistatisch ausgerüstete Beläge in Räumen, die mit Computern ausgestattet sind. Hier sollte daher immer auf das Symbol "Antistatik" Wert gelegt werden, da durch die statische Aufladung im schlimmsten Fall Computer zerstört werden können.