MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Alarmanlage
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Alarmanlage

Alarmanlagen bzw. Einbruchmeldeanlagen sind ein elektrisches Hilfsmittel zur Sicherung von Gebäuden, Autos oder anderen Wertgegenständen. Bei Gebäuden stehen mechanische Sicherungen, wie beispielsweise einbruchshemmende Türen, Rolläden oder Fenster an erster Stelle. Sie können dem Täter einen Widerstand entgegensetzen und einen Einbruch unter Umständen verhindern. Einbruchmeldeanlagen können dagegen den Einbruch nur melden. Sie verhindern zwar keinen Einbruch, können jedoch abschreckend wirken. Durch die Meldewirkung wird das Risiko für einen Einbrecher, entdeckt zu werden, wesentlich erhöht. Am besten ist es, die mechanische Sicherungstechnik mit der elektronischen Überwachung sinnvoll zu kombinieren. Grundsätzlich sollte die Alarmanlage so erweitert werden, dass auch ein Überfallalarm ausgelöst werden kann.

Bei der Überwachung gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. Zum einen die Fallenüberwachung, bei der bestimmte Bereiche durch Bewegungsmelder überwacht werden. Zum anderen die Außenhautüberwachung, bei der insbesondere Fenster und Türen mit Kontakten überwacht werden. Welche Überwachungsart am geeignetsten ist, klärt man am besten in einem Beratungsgespräch mit einem Fachmann oder man wendet sich direkt an eine(Kriminal-)Polizeiliche Beratungsstelle.

Weiterhin gibt es verschiedene Alarmierungsarten. Der Externalarm soll durch entsprechende optische und akustische Signalgeber vor Ort den Täter abschrecken bzw. die Nachbarn aufmerksam machen. Mithilfe des Fernalarms wird ein Alarm an eine hilfeleistende Stelle weitergeleitet. Auch die Kombination der beiden Alarmierungsarten ist möglich. Der Internalarm dient zur Information der Bewohner bei Anwesenheit und interner Scharfschaltung der Anlage.

Schließlich gibt es noch Alarmanlagen in verschiedenen Klassen, unterteilt nach A, B und C. Die Klassen machen Aussagen darüber, welche Elektronik in welchen Objekten eingesetzt werden sollte. Entscheidend für den Privathaushalt ist die Klasse A. Klasse B wäre beispielsweise beim Schutz von größeren Werten interessant und C, wenn das Leben und nicht nur Sachwerte bedroht sind. Herz einer Einbruchmeldeanlage ist die Einbruchmeldezentrale.