MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Akku
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Akku

Lithium-ionen-Akku Akkus heißen eigentlich Akkumulatoren und sind wiederaufladbare Zellen. Dazu wird allerdings noch ein Ladegerät benötigt, das je nach Ausführung an das Stromnetz oder an den Zigarettenanzünder im Kraftfahrzeug angeschlossen wird. Im Baubereich findet man Akkus beispielsweise bei Bohrmaschinen oder elektrischen Schraubern. Es gibt unterschiedliche Typen von Akkus, die nach den verwendeten Materialien benannt werden, z.B. Bleiakku, Nickel-Cadmium-Akku oder Lithium-Ionen-Akku (siehe Foto). Die Ladungsmenge, die ein Akkumulator speichern kann, wird in Amperestunden (Ah) angegeben und als "Kapazität" (Nennkapazität) bezeichnet. Diese darf nicht verwechselt werden mit der Kapazität eines Kondensators, die anders definiert ist und in der Einheit Farad (F) angegeben wird. Die beim Akku entnehmbare Kapazität hängt vom Entladeverfahren ab, also vom Entladestrom, von der Entladeschlussspannung des Akkus (der Spannung, bei der die Entladung beendet wird) und selbstverständlich vom Ladezustand. Seit einigen Jahren haben sich die Lithium-Ionen-Akkus als neuer Standard bei den Akkus etabliert und lösen damit herkömmliche Nickel-Cadmium (NiCd)- bzw. Nickel-Metallhydrid (NiMH)-Akkus ab. Die Lithium-Ionen-Technologie unterscheidet sich grundsätzlich von den Akkus auf Nickelbasis. Da die Lithium-Ionen-Akkuzellen eine dreimal so hohe Spannung wie die herkömmlichen Nickel-Akkus besitzen, braucht man nur noch ein Drittel der Akkuzellen bei gleichbleibender Leistung. Die Elektrowerkzeuge können so deutlich kompakter gebaut werden oder haben bei gleicher Größe eine deutlich gesteigerte Leistung. Des weiteren gibt es bei den Lithium-Ionen-Akkus nur noch eine geringe Selbstentladung, weshalb die Akkus auch nach monatelangem Lagern noch einsatzfähig sind. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Lithium-Ionen-Akkus jederzeit geladen werden können, unabhängig davon, wie der Ladezustand des Akkus ist.