MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Abschlagszahlung
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Abschlagszahlung

Der Begriff "Abschlagszahlung" wird im deutschen Sprachgebrauch verschieden verwendet. Zum einen sind Abschlagszahlungen Teilzahlungen auf die Werklohnforderungen des ausführenden Unternehmers/ Auftragnehmers oder auf den Honoraranspruch des Architekten, Ingenieurs, Statikers, u. a. Baubeteiligte für erbrachte und nachgewiesene Leistungen. Zum anderen findet man den Begriff "Abschlagszahlung" auch im Zusammenhang mit der Strom-, Wasser-, oder Gasrechnung. Hier legt das Energieversorgungsunternehmen zu Beginn eines Jahres einen bestimmten Betrag fest, den der Hausherr monatlich zu zahlen hat. Am Ende des Abrechnungsjahres bekommt der Kunde dann entweder Geld zurück, weil er zu viel bezahlt hat oder der Energieversorger kommt mit einer Nachforderung, die dann zusätzlich bezahlt werden muss. Auf Grundlage der Jahresabrechnung werden dann die Abschlagszahlungen des Folgejahres festgelegt. Gerne werden die Abschlagszahlungen von den Energieversorgern etwas höher angesetzt, doch das muss sich der Kunde nicht bieten lassen. Die Abschlagszahlungen dürfen nicht dazu genutzt werden, ungerechtfertigte Zinsgewinne zu erwirtschaften.