MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Abgasführung
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Abgasführung

Mit Abgas bezeichnet man alle gasförmigen Rückstände aus dem Verbrennungsprozess einer Heizung. Sie gelangen über das Abgassystem ins Freie. Bei Heizzentralen im Keller ist das üblicherweise der klassische Schornstein. Sein Querschnitt muss auf die Heizung abgestimmt sein, um sicherzustellen, dass die Abgase auf ihrem Weg ins Freie nicht kondensieren, denn Kondensat zerstört den Schornstein.

Bei Heizungen mit Standardkessel oder Niedertemperatur-Kessel sind die Abgase so heiss, dass sie durch den natürlichen Auftrieb nach oben steigen. Die Temperatur der Abgase eines Brennwert-Kessels ist dagegen so niedrig, dass eine Gebläseunterstützung notwendig ist. Dadurch entsteht Überdruck im Schornstein. Zudem kann sich Kondensat bilden. Die Abgasleitung muss daher besonders dicht und unempfindlich gegen Kondensat sein. Bei nachträglichem Einbau eines Brennwert-Kessels zieht man meist ein spezielles Rohr in den vorhandenen Schornstein ein.

Bei Brennwertheizungen&160;mit raumluftunabhängiger Betriebsweise verwendet man sogenannte Luft-Abgas-Systeme. Sie bestehen meist aus zwei konzentrisch verlaufenden Rohren (kleines Rohr verläuft in größerem). Innen strömt das Abgas, außen die zur Verbrennung benötigte Luft. Für Gasbrennwertthermen gibt es je nach Geräteaufstellung im Haus eine Vielzahl unterschiedlicher Abgas- bzw. Luft-Abgas-Systeme.