MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Abakus
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Abakus

Ein Abakus ist eine meist rechteckige oder quadratische Deckplatte, die den oberen Abschluss des (antiken) Kapitells bildet. Der Abakus der dorischen Säule ist ebenflächig und ungegliedert, der des ionischen und korinthischen Kapitells durch Hohlkehle und Leiste profiliert, vielfach auch mit Blattwerk oder anderem Ornament verziert. Beim Kapitell der korinthischen Ordnung und beim Kompositkapitell sind die Seiten des Abakus konkav geschwunden. Während der Abakus in der Baukunst der Antike und den sie nachahmenden Baustilen die Regel ist, tritt in der frühchristlich-byzanthinischen Baukunst häufig ein Kämpferaufsatz an seine Stelle. Bei der sogenannten protodorischen Säule (protodorische Säule) ersetzt der ungegliederte Abakus das Kapitell (Abakussäule). In der mittelalterlichen Baukunst konnte der Abakus ganz entfallen.