MyHammer
Startseite Pfeil Lexikon der Abkürzungen Pfeil
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


1 2 6 A B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z

Seite 1 von 1 Seiten

U (1) Schluff. Wird unterteilt in Grob-, Mittel- und Feinschluff. Die Korngrößen liegen zwischen 0,002 mm und 0,06 mm.
U (2) Holzfeuchte
U (3) U-Stahl. U-förmiger Stahl. Handelsform von Formstahl.
U (4) Kennbuchstabe für "ultra" bzw. "weichmacherfrei"
U (5) Kennbuchstabe für Kautschuk mit Kohlenstoff, Sauerstoff und Stickstoff in der Polymerkette
U (6) Wickellaminate / Gelege
UA (1) U-Aussteifungsprofil aus Metall. Für die Konstruktion aus freistehenden Vorsatzschalen, nichttragenden Montagewänden und Unterdecken.
UA (2) Ausgeprägt plastische Schluffe. Bodenklassifikation für bautechnische Zwecke nach DIN 18196. Zählen zu den feinkörnigen Böden.
UA (3) Unterausschuss
UBA Das Umweltbundesamt ist die Zentralbehörde für alle Umweltaufgaben, die dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit nachgeordnet ist.
uD unter Decke. Lagebezeichnung in Bauzeichnungen.
UDP Undecyl-dodecyl-phthalat
UEG Untere Explosionsgrenze
UF Harnstoff-Formaldehyd-Kunststoffe. Anwendungsbeispiele: Schaltergehäuse, Steckdosen, Anschlussklemmen, Stecker, Leuchten, Bedienungsknöpfe, Hauben, Schraubverschlüsse, Abdeckungen, Schubladen, Beschläge, Toilettensitze, Haartrocknerhauben.
UFS Harnstoff-Formaldehyd-Schaumstoff
UG Untergeschoss
UGL unglasiert
UH Zählerplatzumhüllung
UHMWPE Polyethylen mit ultrahohem Molgewicht (etwa über 1,5 Mio.)
UIS Umwelt-Informationssystem. Erweitertes Geo-Informationssystem, das der Erfassung, Speicherung, Verarbeitung und Präsentation von raum-, zeit- und inhaltsbezogenen Daten zur Beschreibung des Zustandes der Umwelt hinsichtlich Belastungen und Gefährdungen dient.
UK (1) Unterkante (z.B. Kellerdecke, Bodenplatte)
UK (2) Unterkonstruktion
UL Leicht plastische Schluffe. Bodenklassifikation für bautechnische Zwecke nach DIN 18196. Zählen zu den feinkörnigen Böden.
UM Mittelplastische Böden. Bodenklassifikation für bautechnische Zwecke nach DIN 18196. Zählen zu den feinkörnigen Böden.
UP (1) Ungesättigte Polyesterharze. Kunststoff, der im Bauwesen für Bedachungen, Verkleidungen und Klebemörtel verwendet wird.
UP (2) Unterpulverschweißen. Beim Unterpulverschweißen wird eine endlose Elektrode unter einer Pulverschüttung abgeschmolzen. Das Schweißpulver schmilzt durch die Wärme des Lichtbogens und bildet eine gasgefüllte Kaverne, welche die Schweißstelle schützt.
UP-Lacke Ungesättigte Polyesterlacke werden aus mehreren Komponenten zusammengesetzt. UP-Lacke werden durch Spritzen oder Gießen verarbeitet.
UPM Umdrehungen pro Minute
U-Stein U-Steine sind vielfältig einsetzbare Bauelemente (z.B. aus Bimsstein), die aufwendige Schalarbeiten überflüssig machen. Beispielsweise zur Erstellung von Ringankern, Ringbalken, Pfeilern und Trägerummantelungen.
uT unter Terrain. Lagebezeichnung in Bauzeichnungen.
UV (1) Das ultraviolette Licht ist der Anteil der Strahlungsenergie des Sonnenlichtspektrums, der Anstriche und Dichtungsmassen sowie die Oberfläche von ungeschütztem Holz schädigen kann.
UV (2) Schloss ohne Schließwerk
UV-A Bestimmter Anteil der UV-Strahlen. Wellenlänge in Nanometern: 320-400.
UV-B Bestimmter Anteil der UV-Strahlen. Wellenlänge in Nanometern: 280-320.
UV-C Bestimmter Anteil der UV-Strahlen. Wellenlänge in Nanometern: unterhalb 280.
UVP Umweltverträglichkeitsprüfung. Die UVP ist ein systematisches Prüfverfahren, mit dem die unmittelbaren und mittelbaren Auswirkungen eines Vorhabens auf die Umwelt bereits im Planungsstadium nachvollziehbar festgestellt, beschrieben und bewertet werden.
UVV Unfallverhütungsvorschriften
UW U-Wandprofil aus Metall. Für die Konstruktion aus freistehenden Vorsatzschalen, nichttragenden Montagewänden und Unterdecken.
U-Wert Wichtigste Kennzahl zur Beschreibung des Wärmeschutzes. Er gibt an, welche Wärmemenge (in KWh) durch eine Bauteilfläche von 100 m² in einer Stunde transportiert wird, wenn zwischen innen und außen ein Temperaturunterschied von 10 Grad besteht. Je kleiner der Wert, desto besser.
UWG Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb
UZ Umweltzeichen ("Blauer Engel"). Der Umweltengel garantiert ein Produkt, das die Gesundheit und die Umwelt nicht unnötig belastet.