MyHammer
Startseite Pfeil Lexikon der Abkürzungen Pfeil
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


1 2 6 A B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z

Seite 1 von 3 Seiten weiter zur nächsten Seite »

ab BE

ab BRI

b Heißbitumen
B... Betonfestigkeitsklasse. Die Zahl hinter dem Buchstaben B gibt die Nennfestigkeit des Betons an.
B (1) Schnittklasse für Bauschnittholz: fehlkantig
B (10) Bitumen
B (11) Breitschild
B (12) Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von Betriebsmitteln: Umsetzer von nichtelektrischen auf elektrischen Größen und umgekehrt
B 125 Belastungsklasse Entwässerungsrinnen. Anwendungsgebiete: Gehwege, Fußgängerbereiche und vergleichbare Flächen, PKW-Parkflächen und PKW-Parkdecks.
B (13) Bedarfsausweis (bei Immobilienanzeigen)
B15d kleiner Bajonettsockel
B1
B3
Widerstandsklassen bei Sicherheitsglas (Durchbruchhemmung). Eine Glasscheibe der Klasse B1 muß mindestens 30 Schläge mit einer Axt aushalten , bevor Sie bricht. Klasse B2: 51 Schläge; Klasse B3: Schläge.
B22d großer Bajonettsockel
B (2)
B2
B3
Hiermit werden brennbare Baustoffe bezeichnet. B1 steht für schwerentflammbare, B2 für normalentflammbare und B3 für leichtentflammbare Baustoffe. Die Verwendung von leichtentflammbaren Baustoffen ist jedoch unzulässig.
B (3)
B III
B IV
Anbaufreie Straßen im Vorfeld und innerhalb bebauter Gebiete mit maßgebender Verbindungsfunktion.
B II: Schnellverkehrsstraße
B IV: Hauptsammelstraße
B (4) Fliesen-Bewertungsgruppe im Barfußbereich. Die Bewertungsgruppe B ist anzuwenden bei weitgehend nassen Barfußgängen, für Beckenböden verschiedenster Art und für Planschbecken.
B (5) Borverbindungen (Salze). Anwendung für alle witterungsgeschützten Holzbauteile (Ausnahme: Holzbauteile, die in direkten Kontakt mit Lebens- oder Futtermitteln kommen können). Wirksamkeit: Fäulnisschutz, Insekten vorbeugend (Iv), pilzvorbeugend (P).
B (6) Boden. Bauteilbezeichnung in Bauzeichnungen.
B (7) Bad. Wortkürzung in einer Grundrisszeichnung.
B (8) Brandklasse: Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen. Zum Beispiel Benzin, Benzol, Äther, Wachs, Öle, Fette, Lacke, Teer, Alkohol.
B (9) Kennbuchstabe für "für Hohlkörper"
BA (1) Mit der Astlochbohrmaschine werden Äste ausgebohrt, Querholzzapfen hergestellt und Beschläge eingebohrt.
BA (2) In einem Sechseck: Symbolik Trinkwasserschutz nach DIN EN 1717. Rohrtrenner mit kontrollierbarer Mitteldruckzone (entspricht Systemtrenner BA).
BA (3) Barium
BAG Bundesarbeitsgericht
BAGUV Bundesverband der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand.
BAK Bundesarchitektenkammer
BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin.
BarbBl Bundesarbeitsblatt
BAS Bandsäge. Sägemaschine mit umlaufendem Bandsägeblatt, die beispielsweise im Schablonenbau eingesetzt wird.
bas. Hs. Basische Hochofenlacke
BAT Biologische Arbeitsstoff-Toleranzwerte. Diese beschreiben die Konzentration von Arbeitsstoffen in Körperflüssigkeiten beim Menschen. Die Toleranzwerte legen fest, wie schädlich Chemikalien in Dämmstoffen, wie Borax oder Borsäure, auf den Menschen wirken.
BauGB Im Baugesetzbuch geht es darum, was die "öffentliche Hand", also vor allem die Gemeinden, hinsichtlich Bauleitplanung, Städteplanung, Naturschutz usw. zu beachten haben.
BauNVO Die Baunutzungsverordnung kann auch für den privaten Bauherren interessant sein, obwohl es sich mit Bauflächen und Wohngebieten beschäftigt. Niedergelegt ist im Gesetz beispielsweise, ob Busse oder LKWs in einem Wohngebiet auf Stellflächen oder in Garagen abgestellt werden dürfen.
BauO Bln Bauordnung für Berlin
BauO LSA Bauordnung Sachsen-Anhalt
BauO NRW Bauordnung Nordrhein-Westfalen
BauPVO Baupolizeiverordnung
BaustellV Baustellenverordnung
BauVorlV Bauvorlagenverordnung
BayBo Bayerische Bauordnung
BB (1) Birnbaum
BB (2) Baugrundstücksbreite
BBA Brandbekämpfungsabschnitt
BbauBl. Bundesbaublatt
BbauSV. Bundesverband Deutscher Bausachverständiger
Bbe Baustellenbeton, erdfeucht
BBF Bruttobaufläche. Baugrundstücke aller Art, Verkehrs- und Grünflächen, soweit sie keine überörtliche Bedeutung haben.
BBn Baustellenbeton, Naßgemisch
BBP Benzyl-butyl-phthalat
BBS Brandbandschleifmaschine, die ihren Einsatz beim Kalibrieren und Feinschliff von furnierten Flächen und Lackschliff findet.
Bch Bücherei. Wortkürzung in einer Grundrisszeichnung.
Bd Boden. Wortkürzung in einer Grundrisszeichnung.
BD (1) Mit der Dübellochbohrmaschine werden flächige und stirnseitige Dübellöcher sowie Lochreihen und Beschlagsbohrungen hergestellt.
BD (2) Bodendurchbruch. Bauteilbezeichnung in Bauzeichnungen.
BDA Bund Deutscher Architekten
BDB Bund Deutscher Architekten, Baumeister und Ingenieure
BDF Bundesverband Deutscher Fertigbau
BDM Bundesverband der Deutschen Mörtelindustrie e.V.
BDMA Butandiol-1,4-di-methacrylat
BDP Butyl-decyl-phthalat
BE Beschleuniger. Ein Betonzusatzmittel, das die Erstarrungszeit des Frischbetons beschleunigt. Darf nicht bei Stahlbeton verwendet werden, da die Korrosion der Bewehrung gefördert wird.