MyHammer
Startseite Pfeil News und Empfehlungen Pfeil
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


Eine Einbauküche professionell planen

Das Herzstück eines jeden Hauses ist die Küche. Sie muss nicht nur was die Optik betrifft schön sein, sondern ein hohes Maß an Funktionalität mitbringen. Umso wichtiger ist aus diesem Grund die professionelle Planung der neuen Einbauküche.

Wer eine neue Küche benötigt, hat im Grunde genaue Vorstellungen, wie diese auszusehen hat. Farbe und Form spiegeln sich im geistigen Auge bereits wider. Doch oft sind diese Wünsche nicht wie gewollt umsetzbar. Bei der Küchenplanung gibt es einiges zu beachten, was Laien oft nicht bedenken. Daher kann es eine große Hilfe sein, sich Rat vom Profi einzuholen. Das geht entweder im Küchenstudio vor Ort oder im Internet, denn viele bekannte Küchenhersteller und -Händler bieten inzwischen kostenlose Online-Tools zur Küchenplanung, z. B. Küche&Co unter www.kueche-co.de/kuechenplanung.

Die Größe entscheidet

Bei der Planung der neuen Einbauküche gibt es unterschiedliche Faktoren, die in die Planung mit einfließen. Wichtigstes Indiz ist dabei die Körpergröße der Besitzer. Eine zu niedrige Arbeitsfläche ist vor allem bei größeren Menschen unpraktisch. Umgekehrt muss bei kleineren Personen die Fläche entsprechend niedrig sein. Hier gilt es immer ein gesundes Zwischenmaß zu finden. Fast alle Küchen haben Hängeschränke. Bei der Planung spielt wieder die Körpergröße eine wichtige Rolle. Extrahohe Schränke kommen nur bei großen Personen in Frage. Ansonsten ist ein Hocker das Pflichtutensil in der neuen Küche. Geräte praktisch anordnen

Küchengeräte wie Ofen, Spüle und Co sollen so angeordnet sein, dass möglichst kurze Strecken anfallen. Die Spüle direkt neben dem Ofen scheint beispielsweise praktisch, es handelt sich dabei aber um eine komplette Fehlplanung. Hier sollte ein gutes Stück Arbeitsfläche dazwischen liegen, denn dieser wird bei den meisten Arbeitsschritten beim Kochen und Backen gebraucht.

Durch den Wasserdampf beim Kochen kommt es vor allem bei eher preisniedrigen Küchen dazu, dass Holzböden aufquellen. Wer dies vermeiden möchte, sollte direkt neben der Abzugshaube keine Hängeschränke einplanen. Ein weiterer Planungsfehler, der häufig gemacht wird, ist, Kühlschrank und Backofen direkt nebeneinander zu platzieren. Aus praktischen Gründen spricht gar nichts gegen diese Anordnung, allerdings wird es jedem einleuchten, dass der Energieverbrauch des Kühl- und Gefrierschranks direkt neben einer Wärmequelle ansteigen muss.

Ergonomisch gestaltete Küchen werden besonders von älteren Personen meistens bevorzugt. So hat ein Hochbackofen nicht nur einen hohen optischen Stellenwert, er erspart auch lästiges Bücken.

Schubladen oder Türen?

Die Frage nach den Unterschränken ist in der professionellen Planung oft das zentrale Thema. Sollen es normale Unterschränke sein oder lieber Schubladen mit unterschiedlicher Tiefe. Aus rein praktischer Sicht sind Schubladen zu empfehlen. Der Frontauszug erleichtert die Arbeit und sämtlicher Platz ist sinnvoll ausgenutzt. Ein Nachteil sind die höheren Kosten, die anfallen, wenn eine Küche komplett mit Schubladen geplant ist. Bei kleineren Küchen entpuppen sie sich allerdings als Stauraumwunder. Hochglanz oder Matt?

Wie die Fronten geschaffen sind, entscheidet einzig und alleine der persönliche Geschmack. Hochglanz ist sehr edel, verlangt aber mehr Aufmerksamkeit bei der Reinigung. Oft sind die Kosten für Oberflächen in Hochglanz etwas höher. Natürliche Materialien wie Holz oder Stein wirken rustikaler und unter Umständen gemütlicher.

Eine professionelle Planung der neuen Einbauküche stellt sicher, dass im Anschluss alles passt. Die Küche wird so konzipiert, dass sämtliche Räume effektiv genutzt sind. Dank neuester Computertechnik lässt sich die Küche am Bildschirm bereits begutachten. Kombiniert mit dem Sachverstand und der Erfahrung des Küchenfachberaters können Käufer sich sicher sein, dass sie wirklich ihre ganz persönliche Traumküche bekommen.