MyHammer
Startseite Pfeil News und Empfehlungen Pfeil
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


Wellness für Zuhause mit Whirlpools und Dampfduschen

Unser Alltag ist meistens hektisch und ruhelos, für kleine Erholungspausen zwischendurch bleibt oft keine Zeit. Umso praktischer ist es, wenn man sich im eigenen Badezimmer einen kleinen Wellness-Bereich einrichten kann. Das Badezimmer sollte nicht nur ein Raum für die schnelle Körperpflege, sondern auch ein Ort der Entspannung sein, schließlich verbringen wir hier im Durchschnitt eine halbe Stunde pro Tag. Mit einem Whirlpool oder einer Dampfdusche kann man sich das Spa-Erlebnis nach Hause holen.

Rundwanne

Für den Einbau einer Dampfdusche oder eines Whirlpools benötigt man keine besonderen Vorkenntnisse und nicht viel Material oder Werkzeug. Sogar eine Dampfdusche mit integriertem Whirlpool ist möglich. Bad-Spezialisten wie www.badezimmertotal.de beweisen, dass die Einrichtung des Badezimmers gleichzeitig hochwertig und preiswert sein kann. Für den Einbau einer Dampfdusche oder eines Whirlpools benötigt man keine besonderen Vorkenntnisse und nicht viel Material oder Werkzeug. Wichtig ist nur, dass man sich zunächst einen Überblick über die gelieferten Bauteile verschafft und die Bauanleitung sorgfältig befolgt – dann ist das eigene Spa im Handumdrehen selbst gebaut. Bei der Instandhaltung gilt es indessen einiges zu beachten, um möglichst lange Freunde an der heimischen Wohlfühloase zu haben.

Whirlpools richtig pflegen

Armaturen können mit der Zeit verkalken und die Düsenausgänge verstopfen. Um sich möglichst lange an der wohltuender Wirkung eines Whirlpools erfreuen zu können, muss man ihn regelmäßig richtig reinigen. Düsenausgänge sind der perfekte Nährboden für Bakterien. Dort sammeln sich Pflegeprodukte und Haare und lassen das Wasser nicht mehr abfließen. Um die Düsen zu säubern, wird einmal pro Monat ein Whirlpool-Durchlauf mit einem speziellen Whirlpool-Reiniger in einer mit Wasser gefüllten Wanne empfohlen. Mit der eingeschalteten Whirlpool-Funktion säubert sich dieser ohne Aufwand von selbst. Für die Reinigung von Armaturen sollte man keine Scheuermittel, Scheuerschwämme oder andere aggressive Reinigungsmittel verwenden, die die Oberfläche beschädigen und Kratzer hinterlassen können. Kalk lässt sich entfernen, wenn man die Armaturen in ein in Essig oder Alkohol getränktes Tuch (zum Beispiel Küchenrolle) wickelt und für eine Stunde einwirken lässt. Im Anschluss einfach mit Wasser abspülen und mit einem weichen Tuch abtrocken.

Was ist bei Dampfduschen zu beachten?

Wer eine Dampfdusche zu Hause installiert, muss nicht mehr in die Dampfsauna. Dampfduschen haben einen Dampfgenerator, der kaltes Wasser erwärmt und dadurch Dampf produziert. Ein Dampf-Dispenser verteilt ihn daraufhin in der Kabine. Für die Dampferzeugung wird Strom verbraucht, der automatisch abgeschaltet wird. Ein Belüftungssystem tauscht Dampf gegen Frischluft aus. Die Funktionen der Dampfdusche können vielfältig sein: Für ein besonderes Spa-Erlebnis sorgen die Massagedüsen. Der kräftige Wasserstrahl massiert verspannte Muskeln; eine integrierte Farb- und Lichttherapie sorgt für entspannendes Licht.

Das warm-feuchte Klima in der Dampfdusche fördert die Keimproduktion. Regelmäßige Reinigung und Wartung sind daher wichtig für ein gesundes Dampfdusch-Erlebnis. Dazu gehört das Desinfizieren mit speziellen Mitteln, die für die Gesundheit unbedenklich sind. Chlorhaltige Reiniger beseitigen Keime und Schimmel, der sich oft an den Schiebetüren und Übergängen zwischen Wand und Rahmen bildet.

Foto: Flickr Whirlpool, Walter Schärer CC BY 2.0, Bestimmte Rechte vorbehalten