MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil Bauherrenmodell
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


Bauherrenmodell

Das Bauherrenmodell war eine Erfindung cleverer Juristen und Steuerberater, um gutverdienenden Privatpersonen - nicht zuletzt Ärzten und Zahnärzten - Geld aus der Tasche zu ziehen. Das inzwischen "ausgestorbene", aber über zwei Jahrzehnte gut funktioniende Modell basierte darauf, das sich die Kapitalanleger in einer Bauherrengemeinschaft einfanden, der jedoch ein Treuhänder vorgeschaltet war. Der sorgte dafür, dass zum Wohl seiner eigenen Brieftasche erhebliche Vorkosten produziert wurden durch Provisionen, Baubetreuungsgebühren, Kosten für Werbemaßnmahmen und dergleichen, wobei die Gutverdiener diese Kosten ánteilmäßig steuermindernd in ihren Einkommenssteuererklärungen geltend machen konnten. Genau dieses Argument der Steuerersparnis führte dazu, dass viele Kapitalanleger den Blick für die Realität verloren und am Ende die Dummen waren, wenn das Bauherrenmodell in die Pleite geriet, was oft genug der Fall war. Es gab natürlich auch Bauherrenmodelle, über die beispielsweise ein Ferienpark realisiert und den Kapitalanlegern suggeriert wurde, hohe Renditen aus der Vermietung der Anlage zu erzielen. Das aber traf nur in seltenen Fällen zu.