MyHammer
Startseite Pfeil Das Baulexikon Pfeil untere Wasserbehörde
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


3 A ä B C D E F G H I J K L M N O ö P Q R S T U ü V W X Y Z


untere Wasserbehörde

Untere Wasserbehörden sind Dienststellen in kreisfreien Städten und in den Verwaltungen von Landkreisen. Sie setzen um, was die Wassergesetze der einzelnen Bundesländer vorschreiben. Wer in seinem Garten eine Kleinkläranlage einrichten oder einen Brunnen bohren will, um für die Gartenbewässerung kein teures Trinkwasser zu verwenden, braucht die Zustimmung dieser Behörden. Die untere Wasserbehörde ist darüber hinaus zuständig für alle Bäche und Teiche der jeweiligen Städte und Landkreise und wacht darüber, dass keine belasteten Abwässer in den Wasserkreislauf geraten und dass z.B. Tankanlagen auslaufsicher betrieben werden, damit das Grundwasser nicht verschmutzt wird. Auch wer ein Waldgrundstück besitzt, durch den ein Bach läuft, darf diesen nicht ohne Einwilligung dieser Behörden stauen oder umleiten. Auch Versickerungsanlagen für Regenwasser wie etwa die Schachtversickerung müssen von den Behörden geprüft und genehmigt werden.