MyHammer
Startseite Pfeil News und Empfehlungen Pfeil Archiv Pfeil Archiv 2012 Pfeil
Angebote unserer Kooperationspartner

Treppenmeister


Junkers


bausep


Renopan


Auf Das-Baudenkmal.de finden Sie exklusive Denkmalimmobilien zur Kapitalanlage.


badewanne24


Möbel abbauen und transportieren – Praktische Tipps für den Umzug gibt es auf www.umziehen.net


dachbaustoffe.de, Ihr Online-Shop für Baustoffe


Professionelle Warensicherung im Überblick

Werden Gegenstände von A nach B transportiert, behilft man sich verschiedener Techniken um die Fracht zu sichern. Ob auf holpriger Fahrt mit dem Möbeltransporter, auf dem Luft- oder Seeweg, die Sicherheit der Ladung steht meistens an oberster Stelle. Welche Maßnahmen der Warensicherung es gibt, sei hier einmal dargestellt.

Mit Paletten große Lasten leicht befördern

Bauherren werden die Situation kennen, wenn die lang erwartete Lieferung mit Baumaterial am Grundstück eintrifft und endlich zum Einsatz kommen kann. Dachziegel, Mauer- oder Pflastersteine werden dann nie einfach lose ausgeladen, sondern sind zumeist in Stapeln zusammengehalten und stehen auf einer Palette. Bei selbigen handelt es sich um besonders stabile Konstruktionen, die beim Transport und Verladen äußerst hilfreich sind. Aufgrund ihrer Bauart halten Paletten ein Vielfaches ihres Eigengewichtes aus und gelten als zuverlässige Helfer, wenn schwere und unhandliche Materialien im Spiel sind. Der wohl bekannteste Vertreter ist die patentierte Europalette, die bei gleichmäßiger Verteilung eine Last von bis zu 2000 Kilogramm aushält und deren Eigengewicht keine 25 Kilogramm beträgt. Europaletten als Transportgüter sind überaus häufig im Einsatz und besitzen bei anstandsloser Verarbeitung eine sehr lange Lebensdauer. Als praktische Alternative existieren zum Beispiel Inka-Paletten aus Pressholz oder Einwegpaletten, die weitaus weniger aushalten, dafür aber auch deutlich preisgünstiger sind.

Möbel ohne Schramme ans Ziel bringen

Neben dem effizienten Transport von Baumaterial oder Einrichtungsgegenständen spielt auch die Art der Verpackung eine Rolle. Empfindliche Oberflächen von Möbeln sollten ausreichend geschützt und abgepolstert sein, damit Defekte durch Erschütterungen oder Stöße ausbleiben. Dabei helfen etwa Elemente aus Schaumstoff oder Styropor, die Ecken, Kanten und Flächen wirksam vor Schäden bewahren. Großer Beliebtheit erfreut sich auch Luftpolsterfolie, die sensible Elektronik oder zerbrechliches Transportgut in hohem Maße Schutz bietet. Damit unnötiger Luftraum in Kartons und Kisten verschwindet, bedient man sich wiederum Füllmaterial wie Packpapier, Verpackungschips oder Holzwolle. Dank ihnen läuft der transportierte Inhalt nicht Gefahr, zu springen oder zu verrutschen.

Passende Kartons für die private Archivierung

Auch für den privaten Bedarf hat der Verpackungs- und Transportexperte Ratioform allerhand nützliches Material zum Lagern und Verstauen im Angebot. Jeder musste schon mal wichtige Unterlagen, Datenträger oder empfindliche Kleingegenstände per Post verschicken. Luftgepolsterte Umschläge erweisen sich in derartigen Fällen als Retter in der Not und tragen dazu bei, dass die jeweilige Sendung unbeschadet beim Empfänger ankommt. Wer von Berufswegen über viele prall gefüllte Aktenordner verfügt und diese aufgrund von Platzmangel in den Keller stellen muss, verhindert mit exakt passenden Ordnerkartons, dass das Archivmaterial verstaubt oder Feuchtigkeit aufnimmt. Und für das private Weinlager gibt es in Ermangelung des passenden Schranks spezielle Kartons, die Glasflaschen sicher verstauen und dank denen die edlen Tropfen in ihrer Qualität keine Einbußen zu verzeichnen haben.